Einführung Rattle of a Simple Man am 25.10. um 18 Uhr


Madeleine Bernstorff macht Filmprogramme meist in Kollaborationen, schreibt, unterrichtet.

Mitbegründerin von Sputnik-Kino Berlin 1984 und Blickpilotin e.V. 1989; seit 2000 in der Auswahlkommission der Kurzfilmtage Oberhausen.

Filmreihen: Frauen in Hosen/Hosenrollen im Film, Mabel Normand, Alice Guy, Kritik der Stadtentwicklung, Filme von Migrantinnen, zu Neuen Kriegen, politischem Kurzfilm.

Retrospektive Trinh T. Minh-Ha 1995, Babette Mangolte 2000, Joyce Wieland 2002, Danielle Arbid 2003, Nina Menkes 2008.

Zuletzt: mit Kinothek Asta Nielsen F/M: ‘Alle Tage wieder. Die Kamerahelmfilme von Margaret Raspé’, 2014; mit Manuela Schininá: ‘caméra au poing’. videoactivism by Carole Roussopulos and colleagues, 2013; mit Sebastian Bodirsky und Brigitta Kuster: ‘Ohne Genehmigung. Die Filme von René Vautier. Cinéma militant, Internationalismus, anti-koloniale Kämpfe’, 2012; mit Mariann Lewinsky: ‘Frühe Interventionen. Suffragetten – Extremistinnen der Sichtbarkeit’, 2010.

www.madeleinebernstorff.de


AUFBRUCH DER AUTORINNEN – DIE REGISSEURINNEN DER 60ER JAHRE UND DIE HELDINNEN IHRER FILME